Evangelish-Lutherische Kirche von Spare

Die Kirche von Spare (Spāre) ist ein längliches achteckiges Gebäude ohne Turm. Ursprünglich war die Kirche als eine Querkirche gebaut worden. Die Bauer haben im Plan der Kirche mit jahrhundertealten Traditionen gebrochen, weil es der Kirche an einfachen Bauelementen der Kirchen fehlte. Das Gotteshaus ist nach einer wenig verbreiteten Planung gebaut und Ende der 1920er umgebaut worden. Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Kirche hoffnungslos ausgeraubt und geschändet, sie wurde als ein Lagerraum gebraucht.

Mit der Unabhängigkeit von Lettland hat die Gemeinde der Kirche angefangen, das Gotteshaus zurückzugewinnen und wieder aufzubauen. Die Kirche ist stolz auf die von Alfred Mertens gebaute Kanzel und den Altar (1992, 1993), den rekonstruierten (1993) Lüster aus Glas und die Kirchenglocke, die in einem der Glockentürme des Tores befestigt ist. 

Spāre, Ģibuļu pagasts, Talsu novads
57°13'9.916"N 22°16'3.252"E
+371 29136203

Verwandte Punkte