Orthodoxe St. Johannis-der-Täufer-Kirche von Valdemārpils

In den letzten Jahrzehnten des 19. Jh. und Anfang des 20. Jh. verbreitete sich sehr schnell das orthodoxe Glauben. Es wurde von der zaristischen Regierung unterstützt, indem der Bau von Gotteshäusern finanziert wurde, auch der Bau des Gebäudekomplexes der orthodoxen St. Johannis-der-Täufer-Kirche in Sasmaka. Von 1884 bis 1889 sind 243 Mitglieder der evangelisch-lutherischen Gemeinde von Sasmaka in das orthodoxe Glauben übergegangen. Die aus Feldsteinen gemauerte Kirche mit einem Dekor aus roten Ziegeln wurde von 1889 bis 1890 gebaut. Die Bauten wurden aus den Mitteln der Gemeinde und mit der Unterstützung der ehemaligen Synode von Russland finanziert.


1965 wurde die Kirche rekonstruiert und der Tätigkeit eines Klubs angepasst. Um 1970 wurde dort das Kino Elektra eingerichtet, das Anfang der 1990er geschlossen wurde.
In der zweiten Hälfte der 1990er hat die Synode der Orthodoxen Kirche von Lettland die Immobilien der orthodoxen Kirche von Valdemarpils zurückgewonnen. In dem Gebäude ist die Adventisten- und die Pfingstgemeinde tätig. 

Lielā iela 26, Valdemārpils, Talsu novads
57°22'29.698"N 22°35'30.696"E
+371 26096090

Verwandte Punkte