Synagoge von Valdemārpils

Dass sich im Dorf Sasmaka eine Synagoge befindet, ist zum ersten Mal in der Reisebeschreibung von Ulrich von Schlippenbach zu lesen, die 1807 in der Zeitschrift Rutēnija veröffentlicht wurde. Es ist möglich, dass die heutige gemauerte Synagoge um die 1830er Jahre gebaut wurde.

Der Komplex der Synagoge hat seine Tätigkeit als eine Kultstätte im Juli 1941 beendet. Am Anfang wurde das Gebäude als eine Lagerstätte der Sachen der getöteten Einwohner benutzt, aber in der Sowjetzeit wurde dort ein Ort eingerichtet, wo Altstoffe, Früchte und Beeren eingekauft wurden.

In der zweiten Hälfte der 1990er hat die jüdische Gemeinde von Lettland das Eigentumsrecht auf den Synagogenkomplex zurückerlangt. Zur Zeit ist das Gebäude der Synagoge ein Privateigentum.

Ezera iela 1, Valdemārpils, Talsu novads
57°22'12.148"N 22°35'33.828"E

Verwandte Punkte