Der Burgberg Milzukalns (Riesenberg)

 Der Burgberg Milzukalns (Riesenberg) befindet sich im Westen der Gemeinde Lauciena, in einem Wald, auf der rechten Seite des Weges, der von dem alten Weg Talsi - Nurmuiža Richtung des Sees Sirdsezers geht, nur fast 2 km von dem Burgberg und von der Altstadt von Talsi entfernt.
Der Burgberg ist auf dem mittleren Teil des ungefähr 40 m hohen, langen und schmalen Hügelendes eingerichtet, das zur Zeit mit einem dichten Nadelbaumwald bewachsen ist. Von den anderen Teilen des Hügels ist der Burgberg mit steilen Graben und Wällen an den östlichen und westlichen Enden der Hügelfläche abgegrenzt, aber die steilen nördlichen und südlichen Hänge sind natürlich. Die Hügelfläche ist 55 - 60 m lang und 25 m breit, auf ihrem westlichen Teil befand sich hinter dem Wall und dem Graben der Ort der Vorburg, weil hier genauso wie auf der Hügelfläche eine 0,2 - 0,5 m dicke Kulturschicht festgestellt wurde.
Am Ende der 1860er Jahre hat der damals beste Kenner der Burgberge Kurlands A.Bielenstein auch den Burgberg Milzukalns besucht, aber er war der Meinung, dass der genannte alte Ort als ein Burgberg nicht anzusehen ist und er als eine Festung während der schwedischen Zeit benutzt wurde. Dieser Hügel wurde als kein echter Burgberg auch von der Forschungsgruppe angesehen, die unter der Leitung von E.Brastiņš im Jahr 1922 die Burgberge Kurlands registriert hat. Darauf, dass der Hügel Milzukalns doch zu den ständig bewohnten Burgbergen zählt, hat im Jahr 1939 der Archäologe A.Karnups hingewiesen, der sich mit den Forschungen der alten Wege der Umgebung von Talsi beschäftigt hat. Er hat auch die Annahme geäußert, dass früher Verkehrswege nicht nur den Burgberg von Talsi mit dem Burgberg Milzukalns, sondern auch den Burgberg Kāravkalns mit dem Burgberg von Mežīte verbunden haben.
Im Zusammenhang mit der Tatsache, dass der Hügel Milzukalns laut seiner Form den kurischen Burgbergen der jüngeren Eisenzeit nicht charakteristisch ist, hat der Archäologe E.Šturms im Jahr 1937 die Annahme geäußert, dass diese Festung die Liven danach eingerichtet haben, als sie von dem Burgberg von Talsi von den Kuren vertrieben wurden. Diese Hypothese können nur die archäologischen Ausgrabungen bestätigen oder ablehnen, aber sie sind auf dem Burgberg Milzukalns nicht durchgeführt worden.

Laucienes pagasts, Talsu novads
57°14'25.847"N 22°38'37.867"E

Verwandte Punkte